Winkel
Abfalltermine 2020
Winkel bietet gern etwas für Groß und Klein!

Aktuelle Mitteilungen

24. Juli 2019: Großer Flächenbrand bei Winkel
Aufgrund der extremen Trockenheit geriet ein Feld in direkter Nachbarschaft zu einem Waldstück bei Winkel in Brand und drohte, sich rasendschnell auszubreiten. Die Feuerwehren Winkel und Daun wurden vorbildlich von gleich mehreren Landwirten unterstützt, mit deren Hlfe das trockene Stroh aus dem Randbereich des Brandes entfernt und somit die weitere Ausdehnung der Flammen verhindert werden konnte. Anschließend fuhren Traktoren mit Wasserfässern von z. T. über 20 m³ Inhalt über das betroffene Feld, sodass auch kleine Glutnester abgelöscht und die Gefahr eingedämmt wurden. Dank einer zusätzlichen Wasserentnahmestelle konnten die eingesetzten Löschfahrzeuge direkt wieder mit Wasser befüllt und der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Wehrleiter Simonis dankte nach dem Einsatz den Feuerwehrkräften, die bei den glutheißen Außentemperaturen unter schwierigen Bedingungen ihren Dienst verrichteten. Ebenso dankte er den Landwirten für die effektive und unkomplizierte Untertützung, aus deren Konsequenz weitere größere Schäden verhindert werden konnten.

“Da simma dabei”

Hier finden Sie Veranstaltungstipps aus Winkel. Familienabend am 8. Februar Am 08.02.2020 findet unser Familienabend statt. Traditionell wir der Abend mit einer Tombola eröffnet und ist mit seinem folgenden Programm karnevalistisch  geprägt und in jedem Fall verbunden mit viel Spaß für Alt und Jung. Es lädt ein die Freiwillige Feuerwehr. Einlass ist ab 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Als Ausblick für weitere Veranstaltungen wird es auch in diesem Jahr wieder ein Sommerfest geben. Im September findet zum 10ten Mal die Vulkanenduro statt. Jörg Prescher - Ortsbürgermeister -
Dezember 2019 - Advent in Winkel Erstmalig gab es in Winkel in der Adventszeit die Gestaltung von Adventsfenstern. Die Idee entstand durch den Förderverein (LeWi). An insgesamt 20 Tagen trafen sich die Einwohner in geselliger Runde bei Glüwein, Punsch und Keksen und gemeinsam wurden Weihnachtslieder gesungen. Hierzu gern ein paar Bilder sowie ein kurzer Kommentar einer Mitbürgerin mit freundlicher Genehmigung der Verfasserin:  „Ein Dorf wächst zusammen .... In einem kleinen Eifeldorf kannte jeder jeden flüchtig, Vom Sehen, vom Hören, vom "Hast du das von .... gehört?“ Dann kamen die Adventsfenster und die Menschen rückten zusammen. Lernten sich besser kennen und verstehen und versüßten auch den Erwachsenen das Warten auf die Weihnachtszeit. Das ist der Sinn der Weihnacht: Das Miteinander! Das Genießen, die Gespräche, das Lachen und Scherzen. Selbst der schlimmste Regen hielt niemanden ab, daran teilzuhaben. Jetzt ist es mal Zeit, dankbar zu sein, daß man ein Teil dieser Gemeinschaft ist!“